CONUS - Competence Net Urban industrial Supply

Im CONUS-Netzwerk schließen sich Hochschulen, Gemeinden, Unternehmen und weitere zivile und öffentliche Akteure vom Niederrhein zusammen, um gemeinsam innovative und digitale Lösungen zu entwickeln. Das Projekt setzt auf Stärken und Chancen in der Region Niederrhein in den Bereichen Logistik, IT und Agribusiness. Ziel des Projekts ist die Entwicklung neuer digitalisierter Versorgungslösungen mit Augenmerk auf hohe Klimaschutzpotenziale und Perspektiven des regionalen nachhaltigen Wirtschaftens.

Zentraler Aspekt des CONUS Projekts ist das Arbeiten in sogenannten „Living Labs“ (Reallaboren). Die Idee des Living Lab Konzepts besteht darin, durch eine enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Unternehmen praktische Problemstellungen unter realen Bedingungen zu lösen. Mittels der Operationalisierung der Living Labs, des Upscalings der Erkenntnisse aus den Living Labs, der Ergebnispräsentation auf Veranstaltungen und der Vernetzung mit Akteuren über die Ebenen hinweg soll das übergeordnete Ziel der Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks erreicht werden. Der Lehrstuhl Service Operations unterstützt tatkräftig die Living Labs „Genussregion Niederrhein“„AgriWear - Digitalisierung und Optimierung der Supply Chains im Agribusiness“ und „Smart Logistic Grids für Bioökonomie“.

Wenn Sie auf die einzelnen Living Labs klicken, erhalten Sie weitere Informationen zu den Livings Labs sowie eine Übersicht über aktuelle Teilprojekte und Ergebnisse.

Informieren Sie sich hier über die aktuellen Aktivitäten des Lehrstuhls SO im Rahmen des CONUS-Projektes.

Dauer:

Januar 2020 – Dezember 2021

Förderung:

CONUS ist ein aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes NRW finanzierter Zusammenschluss im Bereich Verkehr und Versorgung am Niederrhein, um zu nachhaltigerem Wirtschaften beizutragen.

Website:

https://conus.nrw/

Ansprechpartner:

Living Labs Bioökonomie und AgriWear                                                                                  Living Lab Genussregion Niederrhein

Sebastian Debold

M.Sc.

E-Mail
Raum:
LC 015a
Telefon:
+49 203 37-93908
Sophie Steinrücke

M.Sc.

E-Mail
Raum:
LC 015b
Telefon:
+49 203 37-92874

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.